MARTINA GEIGER-GERLACH
works.
NEWS.
GERMAN.
CONTACT.
HOME.

1



Zur Eröffnung der Ausstellung
der Künstlermitglieder des Württembergischen Kunstvereins
Präsenz, Kritik, Utopie
am Freitag, den 25. August 2017, um 19 Uhr
laden wir Sie und Ihre Freunde herzlich ein.

Württembergischer Kunstverein Stuttgart
Schlossplatz 2
70173 Stuttgart

 

 

 

 








 

 

 

 

 

 

 

 





Byung Chul Kim
(cor/d), Lucia Dellefant (d), Rainer Ganahl
(usa/d/a);
Martina Geiger-Gerlach (d), Leopold Kessler (a/d);
Wermke & Leinkauf
(d); Hans Winkler (d/usa); Georg Winter
(d) und
Anke Zürn (ch/d). Abbie Hoffman (usa), JSG Boggs
(usa); Paolo Cirio (usa/i); The KLF (uk); Hans Winkler, Uwe
Jonas & Peter Kees
(d); Janice Kerbel (can/uk); Gianni Motti
(ch); Oliver Ressler (a), Dread Scott (usa) u.a.

_____________________________________________


KV
NEUHAUSEN
Eröffnung: Samstag, 15. Oktober, 19 Uhr
Rupert-Mayer-Kapelle, Rupert-Mayer-Str. 68
73765 Neuhausen/Fildern


_____________________________________________

»Singing in the Capital«
Konzept: Leander Schwazer
Gesang: Prof. Angelika Luz / Pascal Zurek
Staatliche Hochschule für Musik und Darstellende Kunst, Stuttgart

»Dieser Schein verfällt«
Performance von Peter Kees

kvn projektraum

http://kvnneuhausen.wordpress.com



















5

VI. Ellwanger Kunstausstellung
Schloss ob Ellwangen, Residenz
11. Oktober – 6. Dezember 2015

Eröffnung Sonntag, 11. Oktober 2015
11.00 Uhr Marschallsaal


Anastasia Blehm
Franziska Degendorfer
Kenneth Dow
Monika Drach
Renate Gaisser
Martina Geiger-Gerlach
Eva Gentner
Thora Gerstner
Thorsten Hallscheidt
Christian Heß
Anna Huxel
Dieter Konsek
Christine Koschel
Susanne Neuner
Rolf Nikel
Simon Pfeffel
Peter Pohl
Miriam Salamander
Roland Schütz
Katharina Schwarz
Annabella Spielmannleitner
Benjamin Thaler
Sandra Wilkens
Daniel Wogenstein


Begrüßung
Roland Hasenmüller / Vorsitzender Kunstverein
Volker Grab / Bürgermeister
Einführung
Philipp Ziegler

Kunsthistoriker, ZKM Karlsruhe

Verleihung der Preise der
Karl-Heinz Knoedler Stiftung
an
Martina Geiger-Gerlach
Simon Pfeffel
Annabella Spielmannleitner


Anschließend gemeinsame Tafel.
Zur Ausstellung erscheint ein Katalog.

 

 

 

 

 

 

 

 

1

Gästezimmer delux
Der 2004 gegründete Stuttgarter Offspace „Kunstverein Gästezimmer e.V.“vereint KünstlerInne
n mehrerer Generationen und unterschiedlicher künstlerischerAnsätze Die Ausstellung zeigt eine
n Ausschnitt der aktuellen Stuttgarter Kunstszene. Neben der Ausstellung gibt es an der Eröffnung
und der «nuit des musées» ein umfangreiches Rahmenprogramm mit Live-Musik und Performances
mit u. a. Subke, Die Akademische Betriebskapelle, Der Schöne und die Biest, Prince Valium,
Singsong-Girl, Milan Schell, Justyna Koeke, Malmzeit.
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Zur Vernissage am Freitag, 09.10.2015, 19.00 Uhr,
laden wir Sie und Ihre Freunde herzlich in das Konschthaus „Beim Engel“ ein.
Austellungsdauer: 09.10.–7.11.2015
Öffnungszeiten: Dienstag–Samstag 10–1830 Uhr

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Konschthaus „Beim Engel“
1, rue de la Loge
L-1945 Luxembourg
LUXEMBOURG


www.kunstvereingaestezimmer.de

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

12

PLAKATAKTION
ZUR VERBESSERUNG DES ALLTAGS

im öffentlichen Raum von Neuhausen/Fildern
17. Oktober bis 29. November 2015

Beate Baumgärtner (5)
Bernhard Böhringer (1)
Martina Geiger-Gerlach (8)
Stefan Köperl & Sylvia Winkler (4)
Georg Lutz (7)
Christa Munkert (6)
Jürgen Palmtag (2)
Julia Wenz (3)


Kunstverein Neuhausen e.V. 3

Rupert-Mayer-Kapelle, Rupert-Mayer-Str. 68

Ausstellung: «INNOVATIONEN» bis 29.11.2015

Öffnungszeiten: Samstag und Sonntag: 14 - 18 Uhr
KVN Ausstellung: «Fantasie gebiert …» 4

12.11. 2015 - 28.1.2016 im Bürgertreff im Ostertagshof, Bäderstr.1

 

 

 

 

 

 

 



WARTEN (WORK IN PROGRESS)
PERFORMATIVE JOB OPPORTUNITIES
FOR ASYLUM SEEKERS




image.: film still from „warten 1, Ellwangen“ ( first release in a Off-Space)

This model for experimental collaboration between asylum seekers and exhibition houses and museums

focuses on the presence and beauty of the individual, on mutual awareness without personal context and

the workings of space and time. Taking this line of thought further, providing job opportunities at art institutions

during exhibitions could become a statement for a whole scene. Martina Geiger-Gerlach will present her

participatory performance project that was launched in Ellwangen in 2014 and then open the floor to discussion.

Presentation and discussion Friday 12th June 2015, 7 pm

Reinsburgstr. 93, Stuttgart, www.oberwelt.de

 

 

 

 

 

 

 

 

GEDOK STUTTGART:
______________________________________________________________________________________________


Zu Gast: Martina Geiger-Gerlach
______________________________________________________________________________________________

Di 10.03.15 / 19:30 Uhr
______________________________________________________________________________________________

GEDOK - Galerie
______________________________________________________________________________________________

Hölderlinstr. 17
______________________________________________________________________________________________

70174 Stuttgart
______________________________________________________________________________________________


______________________________________________________________________________________________

„Skulptur für die Aufsicht”
______________________________________________________________________________________________

und weitere Versuche zur Anwendbarkeit der schönen Künste

Martina Geiger-Gerlachs konzeptuellen Arbeiten sind Versuche zur Anwendbarkeit der schönen Künste im Alltag, bzw.
zur performativen Umsetzung von Alltagspraktiken. Per Video, Aktion, Performance oder Skulptur setzt sie sich mit
aktuellen gesellschaftspolitischen Fragen und den daraus folgenden Anforderungen an den Einzelnen auseinander.
Vor allem versucht sie zu klären was ihre spezifische Aufgabe als Künstlerin sein könnte: Was tun? Ihre Projekte sind
so angelegt, dass sie die Betrachter zunächst über ein schönes Bild ansprechen und über den Faktor “Zeit” in den Bann ziehen, um sie mit ihren Fragen und Überlegungen persönlich zu konfrontieren. So einfach, klar und reduziert
wie möglich versammelt sie Interventionen, Protagonisten und Betrachter auf einer Handlungsebene, wo sie im besten
Fall korrespondieren, interagieren und weitere Überlegungen erzeugen.
Martina Geiger-Gerlach studierte 2003-2009 Bildhauerei an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Stuttgart
bei Prof. Werner Pokorny und Prof. Christian Jankowski.

______________________________________________________________________________________________

www.gedok-stuttgart.de

 

 

 

 

 

 

 

 




2041. Endlosschleife

Ausstellung der Künstlermitglieder
23. August – 28. September 2014

KÜNSTLERINNEN
ACTnARTproject, Susanne Gräfin Adelmann, Murtadha Ahmad, Karin Allmendinger , Hyang-Hee Ann, Maartje Ansems, Petra Sybille App, Ilona Arndt, Sigrid Artmann, Heike Aschaber, Frank Aumüller, Sabina Aurich, Ferhat Ayne, Christine Bachmann, Uwe Bareither, Cristina Barroso, Beate Baumgärtner, Margarete Baur, Heidrun G. Baur, David Baur, Rik Beck, Bertold Becker, Ekkehardt Behr, Gabriele Bender-Baumgartner, Ingeborg Benz, U!!i Berg, Anna Beurer, Rudi Beutinger/ Gudrun Staiger, Hannelore Biere, Robin Bischoff, Renate Bogatke, Andreas Böhm, Albrecht A. Bopp, Angela Maria Boßmann, Ezgi Böttger, Johannes Braig, Wolfgang Brenneisen, Ulrike Brennscheidt, Sibylle Burrer, Klaus Bushoff, Winfried Bux, Tomas Cechura, Alexandra Centmayer, Marianna Cinteanu, Maks Dannecker, Ini de Taillez Carstanjen, Lukas Derow, Laviana Dieter, Klaudia Dietewich , Anita Dietrich, Yvonne P. Doderer, Katharina Dörr, Monika Drach, Maria Ines Dulay-Winkler, Tobias Dusche, Gary Duszynski, Christa Düwell, Corinna Ebert, Ralf Ehmann, Monika Ehret, Ubbo Enninga, Hildegard Esslinger, ETAGE, Gert Fabritius, Ulrike Fahle, Detlev Fischer, Jáchym Fleig, Sabine Fleischmann, Werner Fohrer, Gudrun Freder, Anita Fried, Eva Friedrich, Renate Gaisser, Mina Gampel, Angela Garry, Lorenz Gauss, Martina Geiger-Gerlach, Kristof Georgen, Ursel Gerdemann, Crista Gipser, Christine Gläser, Gotthard Glitsch, Doris Graf, Regina Graf, Joachim Griess, Heike Lydia Grüß, Marcus Günther, Kristin M. Hachenberg, Antje Häusser, Ila Hammerbacher, Jutta Hansen-Paal, Rolf Hausberg, Brigitte Heck, Thomas Heger, Angelika Heinkel, Jutta Herden, Michael Hermann, Sigrid Anne Herold, Ute Heuchel, Angela Hildebrandt, Julia Hillesheim, Hanns-Günther Högel, Erwin Holl, Hartmut Hörmann, Claude Horstmann, World B. Human, Waltraut Huth-Rößler, Wolfram Isele, Bernhard Jablonski, Ingolf Jännsch, Ingmar Jännsch, Andreas Jentsch, Elke Jetter, Marlis Jollivet, Patrizia Joos, Iris Juerges, Marion Jungeblut, Friederike Just, Tamara Kapp, Barbara Karsch-Chaïeb, Kurt Joachim Kase, Gonde Kiessler, Katrin Kinsler, Christine Kleinert, Markus Klink, Jürgen Klugmann, Hagen Knoedler, Michelin Kober, Peter B. Kohler, Alfons Koller, Stefanie Krüger, Susanne Krüger-Eisenblätter, Fabian Kühfuß, Salla Kuhmo, Melanie Láchièze-Rey, Karin Lämmle, Gudrun Latten, Stéphane Le Mercier, Thomas Lenk, Chu Hwan Lim, Raúl López García, Bernd K. Lörz, Renate Lutz-Züfle, Ursula Lux, Jens Lyncker, Jarmila Manko, Doris Marquardt, Swetlana Mermis, Daniel Mijic, Christa Munkert, Bodo Nassal, Wolfgang Neumann, Marlene Neumann, Jürgen Palmer, Jan Hendrik Pelz / Charlie Stein, Simon Pfeffel, Gaby Pühmeyer, Martin Rauch, Margarete Rebmann, Christina Redenbacher-Merkert, Ursula Reichart, Dirk Reimes, Hilde Reiser, Linus A. Roeder, Matthias Roesch, Stefanie Reling, Sebastian Rogler, Wolfgang Roh, Beate Roller, Imelda Ruch, Frank Ulrich Rückert, Kerstin Schaefer, Michael Schebesta, Rüdiger Scheiffele, Yvonne Schenk, Julia Scher, Marlis G. Schill, Sigrun C. Schleheck, Edgar Schmandt, Eva Schmeckenbecher, Herbert Schmidt, Tina Schneider, Volker Schöbel, Renate Schöck, Bernhard Schollenberg, Cosima Schuba, Thorsten Schuberth, Sonja Schuberth, Ingrid Schütz, Helga Schuhmacher, Peter Schumann, Uwe Seyl, Anja Sopic, Heide Spieth-Wolpert, Marc Stage, Stef Stagel, Menja Stevenson, Renate Strauß, Armin Subke, Kurt Laurenz Theinert, Andrea Thoma, Helga Thomann, Robert Thomsen, Helmut Thorn, Günther Titz, Charlotte Traum, Siegi Treuter, Jutta Uhde, Thomas Ulm, Carola v. Gera, Marinus van Aalst, Arno van Wunder, Oana Paula Vainer, Valentin Vitanov, Jörg Vogelsang, Pia von Aulock, Dorothee von Glinski, Ilske von Schweinitz, Chen Wang, Paul Wassiliadis, Susanne Wegner, Veronika Weigel, Sabine Weißinger, Waltraud Wellmann, Dorothee Wiedeck, Sylvia Winkler / Stephan Köperl, Jenny Winter-Stojanovic, Daniela Wolfer, Joachim Wörner, Vladimir Zachodin, Angelika Zeller, Toni Andrea Zelter, Gabriele Zieschank-Stadler, Danielle Zimmermann, Gabrielle Zimmermann, Siegfried Zwicker

PROGRAMM
Freitag, 22. August 2014
19 Uhr: ERÖFFNUNG
20 Uhr: PERFORMANCES
Volition #3 von Simon Pfeffel
Singsong-Girl (Musik + Videos) von Tamara Kapp
anschließend: DJane Kapp

Sonntags, 15 Uhr
Kostenlose Führung

Mittwoch, 24. September, 19 Uhr
PERFORMANCES
unplugged von Maria Ines Dulay-Winkler
Mai Juni Juli August, 2014 von Oana Paula Vainer
VORTRAG
Liam O'Gallagher, Tape Works von Thomas Ulm

Sonntag, 28. September 2014, 11-18 Uhr
PERFORMANCE
ALP: Mein Auge sieht durch von Kerstin Schaefer

www.wkv-stuttgart.de

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

 

 

 

 

 

 


| Sehr herzlich lade ich Sie ein im Rahmen von
| JUST - EPISODEN IN DER CALWER PASSAGE
| meine Skulptur2go auszuleihen. Als tragbares Set liegt das Wort
| NIXab Freitag, 30.Mai, 19 Uhr in Raum B für Sie bereit. Mit Hilfe
| von Schraubzwingen und Aufbauanleitung kann das unlimitierte
| Multiple-on-Demand an einem Ort des Bedarfs freistehend aufgestellt
| und seine Wirkung erprobt werden.
|
| Eröffnung:
| Freitag, 30.05. 2014,19.00 Uhr
| Calwer Passage
| Rotebühlplatz 20
| 70173 Stuttgart
| Ausleihzeiten:
| 31.05. - 05.06.2014
| täglich von 10 - 20 Uhr
|
| www.just-here.org
|

 

 

 

 

 

 

 




Herzliche Einladung
zur Wechselausstellung

______________________________________

Martina Geiger-Gerlach
AUGENSCHEIN
______________________________________

Eine Videoschau in drei Akten

1 _ Eröffnung 23. März 2014 > 17:00
2 _ Eröffnung 30. März 2014 > 17:00
3 _ Finale 106. April 2014 > 17:00

Einführung: Dr. Isolde Döbele-Carlesso

Kunstverein Brackenheim
Flüchttorgebäude
Schleglergasse 13
74336 Brackenheim

 

 

 

 

 

 

 


B R A N D S C H U T Z //
Mentalitäten der Intoleranz

......................................................................................................

Herzliche Einladung zur Ausstellungseröffnung
21.September 2013 // 11 Uhr
Rathausdiele // Altes Rathaus Markt 1 // 07743 Jena
Ausstellung 21.September bis 17. November 2013

.......................................................................................................

Akademie einer anderen Stadt. Knobloch & Vorkoeper
Alfredo Barsuglia
Yvon Chabrowski
Demner
Merlicek & Bergmann/Dana Yahalomi
Danica Dakic
Sujin Do Markus Döhne
Elmgreen & Dragset
Slavomir Elsner
Martina Geiger-Gerlach
Jochen Gerz
Milovan DeStil Markovic
Graeme Miller
Susan Philipsz
Adrian Piper
Lisl Ponger
Christoph Schlingensief/Paul Poet
Nico Sommer
Viktoria Tremmel
Nasan Tur
Christoph Wetzel

.........................................................................................................

BrandSchutz ist ein Kunstprojekt, das dafür sensibilisieren will, dass sich
Ressentiments und intolerante Mentalitäten auch in der Mitte der Gesellschaft
verbreiten. Hierfür möchte es die besonderen Potenziale der Kunst wirksam
werden lassen. Die Kunstausstellung BrandSchutz versammelt aktuelle
künstlerische Positionen deutscher und internationaler Künstlerinnen und
Künstler, die sich auf subtileoder provokante, ironische oder emotional
berührende Weise dem Thema intoleranter Mentalitäten in der Mitte der
Gesellschaft nähern. Gezeigt werden 20 Werke unterschiedlicher Gattungen
und Medien, vom Ölgemälde bis zur Fotografie vom Kurzfilm bis zur Installation.
Sie werden an zehn verschiedenen Ausstellungsorten im Zentrum der Stadt
Jena präsentiert. Die Ausstellung wird von einer Reihe von Themenabenden,
einem Filmprogramm sowie einem abschließenden wissenschaftlichen
Symposium begleitet. BrandSchutz ist ein Gemeinschaftsprojekt des Lehrstuhls
für Kunstgeschichte der Friedrich-Schiller-Universität Jena und des Jenaer
Kunstvereins e.V

 

 

 

 

 

 

 



e


MARTINA GEIGER_GERLACH

SCHAU_RAUM

ERÖFFNUNG
30.01.2014 _ 21 UHR

ES SPRICHT ANDREAS MAYER_BRENNENSTUHL

SCHAURAUM IM
KULTURVEREIN PROVISORIUM
HEILIGKREUZSTRASSE 4
72662 NÜRTINGEN

30.01._20.02.2014
DI + DO 21_23 UHR
UND NACH TEL.VEREINBARUNG
07022 208090

 

 

 

 

 

 

 



4

Das Antlitz!

Ausstellung der Künstlermitglieder des
Württembergischen Kunstvereins 2013
Eröffnung: Freitag, 16. August 2013, um 19 Uhr

 

 

 

 

 

 

 



2

mit Boris Gübele /
Barbara Stierle / Herbert Attinger / Rosemarie Thoß
17. März – 28. April 2013
Städtische Galerie im Kornhaus
Kirchheim unter Teck
Max-Eyth-Straße 18
73230 Kirchheim unter Teck


Eröffnung: Sonntag 17. März 2013, 17.00 Uhr
Begrüßung: Susanne Jakob, Kunstwissenschaftlerin M.A.
Gastauftritt: Gemischter Chor Gesangsverein Eintracht 1868 e.V. Kirchheim unter Teck
mit dem Lied "Die Gedanken sind frei"

Öffnungszeiten:
Di. 14 – 17 Uhr, Mi. bis Fr. 10 – 12 und 14 – 17 Uhr,
Sa., So. und feiertags 11 – 17 Uhr
(Karfreitag 29.3. und Ostersonntag 31.3. geschlossen)

Finissage: Sonntag, 28. April 2013, 16.00 Uhr

1

 

 

 

 

 

 

 


Herzliche Einladung zur Performance
Martina Geiger-Gerlach
"Hangab" des Galeristen

Samstag, 26. Januar 2013, 16.00 Uhr


3
15 Jahre Galerie Merkle
25. - 27. Januar 2013
Galerienhaus Stuttgart
Breitscheidstraße 48
70176 Stuttgart

 

 

 

 

 

 

 


2

Doppelte Bocksprünge zwischen KV Gästezimmer und KV Neuhausen !

Mit künstlerischen Beiträgen von Carolin Abele (Stuttgart), Ragan Arnold (Esslingen), Andreas Bär
(Stuttgart), Beate Baumgärtner (Stuttgart),
David Baur (Stuttgart), Ulli Berg (Stuttgart), Laura Bernhardt Berlin), Ulrich Bernhardt (Stuttgart), Rudi Beutinger& Gudrun Staiger (Filderstadt),Reto Boller (Zürich), Nadine Bracht(Stuttgart), Katja Brinkmann (Berlin), Jörg Buchmann (Stuttgart), Anna-Lisa Cardinale (Stuttgart), Helmut Dietz (Ludwigsburg), Rainer Ecke Stuttgart), Linda Eberle (Stuttgart), Tilmann Eberwein (Stuttgart), Wolfgang Ernst (Stuttgart), Hildegard Esslinger (Waiblingen), ETAGE (Stuttgart), Filderbahnfreundemöhringen FFM (Stuttgart),Anja Franz (Neuhausen), Martina Geiger-Gerlach (Stuttgart), Katja Günther (Esslingen), Katrin Haar, (Stuttgart), Claudia Heinzler (Karlsruhe), Tamara Kapp (Stuttgart), Susan Kayser (Stuttgart), Helga Kellerer (Esslingen), Jürgen Kierspel (Stuttgart), Michelin Kober (Stuttgart), Andreas Koch (Berlin), Justyna Koeke (Ludwigsburg), Tünde Kovacs (Stuttgart), Stefanie Krüger (Stuttgart),Anja Kuzaj (Arnsberg), Gerhard Lehner (Düsseldorf), Barbara
Lörz (Neuhausen), Andreas Mayer-Brennenstuhl(Nürtingen), Daniel Mijic (Stuttgart), Monika Nuber (Stuttgart), Andreas Opiolka (Stuttgart), Monika Plattner (Stuttgart), Werner Pokorny (Ettlingen), Ellen Rein (Stuttgart), Eva Maria Reiner (Stuttgart), Gert Riel (Weinstadt), Thomas Ruppel (Stuttgart), Monika Schaber (Kirchheim), Kerstin Schaefer(Stuttgart), Rüdiger Scheiffele (Stuttgart), Steffen Schlichter (Kirchheim), Frauke Schlitz (Stuttgart), Eva Schmeckenbecher (Stuttgart), Konrad Sedlar (Kiew), Peter Sehringer (Stuttgart), Ulrich Seibt (Stuttgart), Alf Setzer (Stuttgart), Daniel Sigloch (Stuttgart), Heide Spieth-Wolpert (Esslingen), Stef Stagel (Kirchheim), Piet Trantel (Zuhai/China), Katrin Ströbel, (Stuttgart), Hannes Trüjen (Stuttgart), Micha Ullman (Tel Aviv/ Israel), Hannelore Weitbrecht (Kirchheim), Albrecht Wild (Frankfurt), Christian Wulffen (Los Angeles), Angelika Zeller(Tübingen).

 

 

 

 

 

 

 


1

Martina Geiger-Gerlach
Don‘t worry! Be happy!
..........................................................................................................................................

Herzliche Einladung zum Quadrate STRICKEN.

Tröstliches Arbeiten an der Decke für die Welt
Dienstag - Samstag, 14 - 22 Uhr
Reinsburgstr. 93, Stuttgart
Kontakt 0160-98363311
Wollreste werden gerne angenommen!

..........................................................................................................................................

Die Ausstellung zeigt große Ansätze und kleine Versuche zur Verbesserung der Welt mit verschiedensten Medien und Methoden. So initiiert die Künstlerin inmitten der Ausstellung einen täglich für alle offenen Strickkreis als aktualisierte Neuauflage eines altbewährten Handlungsmodells,und lädt Kunstfreunde und Strickfreunde ein sich zu beteiligen. Aus Wollresten, Fleiß, Gesprächen und Überlegungen entsteht ein kollektives Produkt, dasinternational weitergereicht wird, der Beginn einer weltweiten konstruktivenGemeinschaftsarbeit
.

Eröffnung: Freitag, 12. 0ktober 2012, 19.00 Uhr
Ausstellung bis 02. November 2012
Dienstag - Samstag, 14 - 22 Uhr
Reinsburgstr. 93, Stuttgart, www.oberwelt.de

 

 

 

 

 

 

 

4
ICH; STUTTGART

Kunst-Wanderparcours im
Haus der Geschichte
Uraufführung: 3. Mai 2012 von 16 – 17 Uhr
im Haus der Geschichte,
Konrad-Adenauer-Str. 16,
70173 Stuttgart

Weitere Vorstellungen: 06.05., 08.5.2012, jeweils um 16.00 Uhr
Eintritt frei

Unter dem Dach des Studios für Stimmkunst und Neues Musiktheater an der Musik-hochschule Stuttgart setzen sich Stuttgarter Künstler mit dem Thema Wandlung auseinander. In der Verschmelzung von Gesang, Tanz, zeitgenössischer Musik, Bildender Kunst und Sprache nehmen die an der Performance beteiligten Künstler die Impulse der Museumsräume des Haus der Geschichte Baden-Württemberg auf und reflektieren sie in ihrer Kunst. In einem einstündigen Parcours durch das Museum
erleben die Zuschauer den künstlerischen Prozess von Wandlung und Verwandlung.
Konzeption: Natasha López und Ninel Çam


Sabine Beisswenger . flöte
Ninel Ça . tanz, gesang
Frank Fierke . raum installation
Martina Geiger Gerlach . partizipative skulptur
Doris Graf . happening
Gabriel Hensche . konzept art
Kadir Kaya . baglama
Natasha López . gesang
Mona Louisa-Melinka . tanz
Marie Louise Lind . cello
Frank Mauceri . komposition, saxophon
Hussam Naggar . performance
Thilo Ruck . gitarre
Kerstin Schaefer . art performance
Hitoshi Tamada . gesang
Jenny Ulbricht . gesang
Julia Wirsching . gesang

 

 

 

 

 

 

 

1

Martina Geiger-Gerlach
Barbara Karsch-Chaïeb
Rosa Rücker
Hanns-Michael Rupprechter
Kathrin Sohn

.................................................................................................................

VII. SHIRY-REAEVOVUE: "IS-SA OSTROVA..."
.................................................................................................................


Zur Eröffnung am
Donnerstag, 8.3.2012 um 20.00 Uhr
laden wir herzlich ein.


Ausstellungsdauer 9.3.-28.3.2012
Besichtigung Di - Do 14-18 Uhr
und nach Vereinbarung
Showdown Mittwoch, 28.3.2012, 20.00 Uhr

stuttgarter kunstverein e.v.
filderstrasse 34
D-70180 stuttgart
++49-711-60 68 67

http://stuttgarter-kunstverein.de

 

 

 

 

 

 

 


e


CREATIVE LABORATORY AND NOMADIC SHOW

Curator Nelya Korzhova

Participants:
Hanns-Michael Rupprechter /Germany/
Martina Geiger-Gerlach /Germany/
Kathrin Sohn /Germany/
Barbara Karsch-Chaïeb /Germany/
Rosa Ruecker /Germany/
Clemens von Wedemeyer /Germany/
Emilie Pischedda /France/
Valentin Souquet /France/
Jörgen P. Platzer /Sweden/
Greta Weibull /Sweden/
Klas Eriksson /Sweden/
Kalle Brolin /Sweden/
Kristina Müntzing /Sweden/
Ingela Ihrman /Sweden/
Mari Kartau /Estonia/
Joonas Andrus /Estonia/
Bergman Janno /Estonia/
Erbossyn Meldibekov /Kazakhstan/
Anatoly Gajduk /Russia/
Elena Dendiberja /Russia/
Oleg Elagin /Russia/
Alexander /Panov Russia/
Sergey Shutov /Russia/
Sergey Katran /Russia/
Ivan Lungin /Russia/
Vladimir Potapov /Russia/
Nelya Korzhova /Russia/
Roman Korzhov / Russia/


20.08.2011
"NOMADIC SHOW" IN SHIRYAEVO
BEGINNING AT 11.20 ON THE PIER IN SHIRYAEVO
- WITH THE ARRIVAL OF SHIPS, DEPARTURE FROM SAMARA
AT 8.30 FROM FIRST BERTH OF RIVER STATION
http://www.shiryaevo-biennale.ru

 

 

 

 

 

 


2

 

 

 

 

 

 

 

2

ENTER THE THRESHOLD

22. Juli bis 6. August 2011
Vernissage: Donnerstag, 21. Juli 2011, 19-23 Uhr

Begrüßung: Jörg Walz, 14-1 Galerie
Einführung: Lea Dannenhauer, Ralf Raßloff, Christina Reusch
Kuratorenführungen: Donnerstag, 28. Juli und Dienstag 2. August 2011,
jeweils 16 Uhr
Finissage: Samstag 6. August 2011, 19 Uhr mit Künstlergespräch
Teilnehmende KünstlerInnen:

Andreas Bauer / Robert Blaszczyk / Sarah Blümel / Martina Geiger-Gerlach
/ Dominik Geis / Sibylle Gsottschneider / Inka ter Haar / Christine Jetter /
Alex Kern / Valentin Leuschel / Marian Mayland & Evelina Velkaite / Madlen
Michler/ Lena Münch / Moritz Reichartz / Peter Strehle / Thomas Zubrod

 

 

 

 

 

 

 


Der KV Gästezimmer e.V.
ist ein in Stuttgart aktiver Kunstverein mit temporär wechselnden Ausstellungsräumen. Der kleine Kunstverein, mit dem in China lebenden großen Vorsitzenden Piet Trantel versteht sich als Plattform für experimentelle Kunst und Ausstellungspraxis. Im Rahmen des „ausserhalb“-Projektes des KUNST BÜRO, Stuttgart und auf Einladung des CoCAO (Center of Contemporary Art Ortenau) wird die längst überfällige Mitgliederausstellung „KUNST IST IM VEREIN AM SCHÖNSTEN“ des KVGZe.V. in Sasbachwalden in der Ferienwohnung im Haus Bachschwalbe stattfinden. Über 20 unterschiedliche Positionen werden auf engsten Raum die ganze Bandbreite künstlerischen Schaffens der Künstlermitglieder des KVGZe.V. präsentieren. Mag die Zusammensetzung der teilnehmenden Künstler und deren Arbeiten höchst heterogen erscheinen, alle eint allein der Wunsch im CoCAO in Sasbachwalden auszustellen. Der große Vorsitzende Piet Trantel wird aus diesem Grund aus China anreisen und die Ausstellung eröffnen. Im Anschluß an die Ausstellung wird es ein Minikonzert mit dem singsong-girl aus Stuttgart geben.
http://cocao-web.blogspot.com

Künstlerliste:
Caroline Abele
Tamara Kapp
Ellen Rein
Michelin Kober
Andreas Opiolka
Werner Pokorny
Jürgen Kierspel
Piet Trantel
Micha Ullman
Alf Setzer
Linda Eberle
Rüdiger Scheiffele
ETAGE
Daniel Sigloch
Anna-Lisa Cardinale
Tilmann Eberwein
Filderbahnfreundemöhringen FFM
Jörg Buchmann
Dorothea Schulz
Kathrin Auwärter
Uli Cluss
Rainer Ecke
Martina Geiger-Gerlach
Friedemann Flöther

 

 

 

 

 

 


3
BODY : SPACE

Performance, Handlungs- und Interaktionsstücke,
Raumkonzepte, Kino on demand

Eröffnung: Samstag, 28. Mai 2011, 19.00 Uhr

Ort: KVN, Rupert-Mayer Kapelle
Rupert-Mayer Str. 68 (bei THW)
73765 Neuhausen/Fildern
Öffnungszeiten
Samstag und Sonntag, 14.00 – 18.00 Uhr
oder nach Vereinbarung mobil 0172/5451345


Teilnehmende Künstler/innen, Architekt/innen & Akteure/innen:

Andreas Bär & MCo.T. , Beate Baumgärtner & Susan Kayser., Byung Chul Kim
& Akteure/innen des Performance Express, Claudia Bosch, Jan Engels, Barbara Engelhard, Martina Geiger-Gerlach, Ingrid Hartlieb, Susanne Hofmann, Claude Horstmann, Christoph Inderwiesen, Anna Kautenburger, Helga Kellerer mit Frank Fierke und Zenit & Nadir, Tünde Kovacs, Melanie Lachièze-Rey, Barbara Loerz, Susanna Messerschmidt, Monika Schaber, Frauke Schlitz, Eva Schmeckenbecher, Martin Bruno Schmid, ststs (Schlichter/Stagl), Hannes Trüjen & Oliver Grajewski, Eva Teppe, Hannelore Weitbrecht, Mirja Wellmann, Hans Winkler, Georg Winter, Kathrin Wörwag, u.a
.

 

 

 

 

 

 

 


2

 

 

 

 

 

 

 

3

Open 3 – Mostra collettiva | Collective exhibition

S.a.L.E. presenta una mostra collettiva di giovani artisti
MARTEDÌ, FEBBRAIO 1ST, 2011
dalle ore 18:00
Performance di:
26352:26360, Gastrovisione, NoiSeGrUp, Pierfabrizio Paradiso
a seguire Dj Skatmaomao – funky soul music

Artisti | Artists
26352:26360 / Riccardo Banfi / Lucia Barbagallo / Bouganville / Aya Eliav – Ofir Feldman / Naima Faraò / Roberto Fassone / Maddalena Fragnito / Gastrovisione
/ Martina Geiger-Gerlach / Giacomo Giovannetti / Valentina Maggi / Pietro Mele
/ Yang Meng / Nicola Ruben Montini / NoiSeGrUp / Pierfabrizio Paradiso / Fabio Scacchioli / Caterina Shanta Erica / Beto Shwafaty / Sottobosco / Fernanda Uribe
/ Aleksander Velišček


Apertura:
dal 3 febbraio al 3 aprile 2011
dal giovedì alla domenica, dalle 14 alle 19
Entrata gratuita
Open:
From February 3rd to April 3rd, 2011
Thursday–Sunday, 2pm-7pm,
Admission is fre

 

 

 

 

 

 

 

.1EUROPAPLATZ
HIGH NOON
Kunst auf dem Fasanenhof

ab Dienstag 24.08. offene Ateliers
Vernissage: Sa.11.09. 14–22 Uhr
Ausstellung: 12.–17.09. 14–22 Uhr
Finissage und Abbruchfest: Sa. 18.09. ab 12 Uhr


KünstlerInnen:

Bojana Atlija (BG) | Jelena Đokić (BG) | Nemanja Dopsaj (BG) | Martina Geiger-Gerlach (S)| Andreas Geisselhardt (S) | Rebecca Hennel (S) | Christine Lohan (HH) | AnaMardjetko (BG) | Ivan Marković (BG) | Ivana Milev (BG) Lena Münch (S) | Moritz Reichartz (S) | Ana Šimić (BG)Anke Stiller (WE) | Michael Stolz (S) | Daniela Wolf (S)

Schirmherrschaft:
Generalkonsulat der Republik Serbien in Stuttgart
www.europaplatz-highnoon.de

 

 

 

 

 

 

1
HERZLICHE EINLADUNG ZUR
IINBETRIEBNAHME DES
Open Space Lab
IM HEIDELBERGER KUNSTVEREIN


am 28.6.2010

Das OPEN SPACE LAB eröffnet am 30. Juni 2010
einen Projektraum für zeitgenössische Kunst in den
Räumlichkeiten des Heidelberger Kunstvereins. An
diesem Abend liegt der Fokus auf Performance Kunst
und anderen Formen der temporären Raumaneignung
wie Vorführungen von Videoarbeiten und Soundinstallationen.


mit Martina Geiger-Gerlach, Byung Chul Kim,
Florian Klette, Jennifer Vanessa Lehmann,
Benjamin Matzek,Viktoria Mirkin, Rebecca
Thomas und Jasmin Werner

Mittwoch, 30. Juni 2010
Beginn: 20 Uhr
Eintritt: frei

Für Musik sorgt das DJ-Team „Me on/off“

Open Space Lab
im Heidelberger Kunstverein
Hauptstr. 97
69117 Heidelberg

 

 

 

 

 

 

 


1

LOCALIZE
POTSDAMS FESTIVAL FÜR STADT, KULTUR UND KUNST
30 JULI - 4. JULI 2010

Ausstellung

„ZUSAMMENSPIEL AUF ZEIT“

ERÖFFNUNG

am Mittwoch, 30. Juni 2010 um 18.00 Uhr
STADT- UND LANDESBIBLIOTHEK
am Platz der Einheit
POTSDAM

 

 

 

 

 

 

 


1

Martina Geiger-Gerlach
100 SCHUTZHAUBEN
19. März – 10. April 2010 / Projektraum DISTRIKT_OST

Eröffnung ab 20.30 Uhr
Gablenberger Hauptstrasse 22
, Stuttgart
PERFORMANCE WOCHENENDE

Präsentation und Aktion mit Schutzhauben und Gästen
Samstag, 20.03.2010, 15.30 Uhr

 

 

 

 

 

 



1
Kunst und Gesellschaft

Ausstellung der Künstlermitglieder
des Württembergischen Kunstvereins
20. Februar – 7. März 2010
Eröffnung: 19. Februar 2010, 19 Uhr

 

 

 

 

 

 

 

2w

 

 

 

 

 

 

 

 

e
INVISIBLE-EXPORTS
is pleased to announce
SUMMER READING
A video program curated by Mike Bouchet

Featuring Lucas Ajemian I Daniel Beerstecher | Born in the Wrong Body
I Boston Legal | Cedric Brelet von Sydow I Cribs I CSI Miami | Die Tödliche
Doris (The Deadly Doris) | Sebastian Clough I Cops I Family Guy | Martina
Geiger-Gerlach I Oliver Heinzenberger I House Patrick Jackson I Jeopardy
I Byung Chul Kim | Florian Klette I Susanne Krepp I Lidia’s Italy | Dana
Munro I Shane Munro I Peter Müller | NASA Connections I Palm D’Or
Entertainment inc. | Anahita Razmi I Michael C. Riedel I Christina Rodrigo
Marco Schmitt I Scrubs I Seinfeld I The Simpsons Axel Stockburger I Kestutis
Svirnelis I Twilight zone Two and a Half Men I Tyler Perry’s House of Payne
I US Open Challenge I The View I Lisa Williamson | Virginie Yassef and
many many more


INVISIBLE-EXPORTS
89 Eldridge Street
New York, NY 10002
212 226 5447
info [at] invisible-exports [dot] com
HOURS:

Wednesday - Sunday
11 am - 6pm

 

 

 

 

 

 

 


1

 

 

 

 

 

 

 



3
> VIVID FANTASY <
Die blühende Fantasie

9. KUNST- UND KULTURSOMMER
KUNST IM SCHLOSS UNTERGRÖNINGEN

17. Mai - 13. September 2009
Kuratoren: Otto Rothfuss und Margarete Rebmann
Teilnehmende Künstlerinnen und Künstler /
Participating artists:

Carola Dallmeier Zelger Genf
Zadok Ben David London
Martina Geiger-Gerlach Stuttgart
Ruth Handschin Zürich
Beate Jakob Stuttgart
Jeanette Oellers Esslingen
Andrea Rekšans Bühlerzell
Rosalie Stuttgart
Gideon Rubin London
Ingrid Schütz Stuttgart
Luzia Simons Stuttgart Berlin
Susanna Taras Stuttgart
Claudia Thorban Satteldorf
Stefan Vollrath Bühlerzell
Heide Weidele Frankfurt a. M.Kunstverein
KISS Kunst im Schloss Untergröningen e.V. (AdKV)
Temporäres MuseumÖffnungszeiten:
Samstag und Sonntag
von 11 - 19 Uhr
u. n. V. (Gruppen)

www.kiss-untergroeningen.de

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

w
Play it
-
Kunst und Spiel

21.Mai - 28. Juni 2008
Eröffnung 20. Mai 2008 18.30 Uhr

Eine Ausstellung im Rahmen von
»Play it – Kunst und Spiel«
des AKS – Arbeitskreis Kunst Stuttgart
und des Vereins Kunst08+ e.V.
unter der Schirmherrschaft des
Ministerpräsidenten Günther H.Oettinger MdL

Begrüßung Prof. Dr. Ludger Hünnekens,
Rektor der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Stuttgart

Staatssekretär Dr. Dietrich Birk MdL
Dr. Susanne Eisenmann
Bürgermeisterin für Kultur, Bildung und Sportder Stadt Stuttgart

Franz Fürst
Fürst Developments


Einführung in die Ausstellung
Werner Meyer
Kunsthalle Göppingen
Kurator der Ausstellung


Messe Killesberg
Halle 6.0

Am Kochenhof 16
70192 Stuttgart
Öffnungszeiten
Di–So 11–20 Uhr

 

 

 

 

 

 

 

YOU CAN’T SAVE YOURSELF BY SAVING THE WORLD, THAT’S A MISTAKE
------------------------------------------------------------------------------------------
SLEEPING BEAUTY


Vernissage:
Samstag, den 07.07. um 19.00 Uhr
in der Karlskaserne,
östliche Stallungen,
Ludwigsburg, 19.30 Uhr
Lesung mit und aus Texten von Nora Moschüring

 
KASPAR AUS, CRISTIAN DOBRESCU, MARTINA GEIGER-GERLACH,
SMARANDA IFTIMIE, BYUNG CHUL KIM, ANNE LISS KOGAN, BJÖRN
KÜHN, FLORIAN KÜHNLE, ERICH MARTY, NORA MOSCHÜRING, REMUS
PANDURU, DAN PERJOVSCHI, LEA RASOVSKY, CATALIN RULEA, ANIKE
JOYCE SADIQ, ALINA TUDOR UND RAZVAN NEAGOE, OANA PAULA VAINER,
NICOLAS ZUPFER


 

 

 

 

 

 

 

 


Rhythmus
Ausstellung und Symposium
24.05. – 08.06.2008

Ausstellungseröffnung
SA 24.05.2008 / 18.00 Uhr

Öffnungszeiten:
MI + FR 15–20 Uhr
SA + SO 11–19 Uhr
Künstlerverein Walkmühle e.V.
Walkmühle 1 / Bornhofenweg 9
65189 Wiesbaden


 

 

 

 

 

 


1

THE INSTITUTE FOR SOCIAL RESEARCH
AND THE DISCOVERY OF ART GOD
Workshop: 6. - 16. August 2008
Ausstellung: 17. - 24. August 2008


jeden Abend ab 18.00 Uhr gemeinsames Kochen 
von mitgebrachten Zutaten, Essen, Jammen...


Anita Kapraljevic, Byung Chul Kim, Christina Empedocles, Christoph Trendel, Cristina Rodrigo, Dina Danish, Donna Chung Florian Klette, Gareth Spor, Helena Rempel, Ines Lilith Schreiner, Jana Jacob, Kamil Goerlich, Kestutis Svirnelis, Luke Butler, Marco Schmitt, Martina Geiger-Gerlach, Michelle Blade, Nicholas Meyer, Pablo Wendel, Patrick W. Gillespie, Paul Kramer, Robert Goerlich, Rosa Rücker, Tilman Schlevogt, Fabian Stuhlinger, Tanor Hudson, Travis Meinolf, Sara Thacher

Ein Projekt des
Institut For Social ResearchIn Kooperation mit dem
Württembergischen Kunstverein Stuttgart

»teach me how to be a commune« singt in ihrer »commune-anthem« die Klasse von Professor  Christian Jankowski, der seine Studenten Ende letzten Jahres kurzerhand nach San Francisco mit- nahm, wo er am »California College of the Arts« als Gastdozent geladen war. Drei Monate in San Francisco in einem Haus am Strand; 16 deutsche und 9 amerikanische  Bewohner teilen sich vier Zimmer, eine Küche, zwei Toiletten, eine Terrasse und einen Musikraum: 
»communal living«, Kunst in der Gruppe, endlose Diskussionen, spontane Aktionen... inklusive seiner amerikanischen Fraktion zieht das »Institute for Social research« (ISR) zur Erforschung der Lebenskünste, nun in den Württembergischen Kunstverein. Die Ausstellung knüpft, wie die  im Juni mit der Kuratorin Erin Elder realisierte Show im Richmond Art Center (USA) an das Wesen des »ISR« an und gibt einem kreativen, unkontrollierbaren Prozess Raum, der durch die 23 aus  sieben Nationen stammenden Individuen bestimmt wird. Das institut für Buchgestaltung und Medienentwicklung der Stuttgarter Kunstakademie gibt zur  Ausstellung einen Katalog heraus.

 

 

 

 

 

 

 


coming out of the maultasche

Klasse Christian JankowskiOpening
19. October, 18.00 pm
19. bis 21.October 2006
Maccarone Inc.
45 Canal Street
New York, NY 10002

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 



PFLEGEKUNST
Start der Wanderausstellung
im Rathaus der Landeshauptstadt Stuttgart

18.9. bis 13.10.2006

Marktplatz 1, 70173 Stuttgart
Geöffnet montags bis freitags 9.00–18.00 Uhr

Informationen zur Ausstellung und zu den Begleitveranstaltungen
unter www.stuttgart.de oder www.berufe-mit-sinn.de
Info-Tel.: Ministerium für Arbeit und Soziales Baden-Württemberg
0711/123-3669; Info-Tel. Führungen: Fritz Gärtner 0162/2821057